Re: Darf Bepflanzung f�r 1/5 des Grundst�cks vorgeschrieben werden?


[ Antworten ] [ Ihre Antwort ] [ Forum www.baurecht.de ]

Abgeschickt von Jan am 30 Januar, 2009 um 15:08:37

Antwort auf: Re: Darf Bepflanzung f�r 1/5 des Grundst�cks vorgeschrieben werden? von bernddasbrot am 30 Januar, 2009 um 14:05:42:

Hier will niemand 100% zubetonieren!
Ich bin habe vor, nicht einen Zentimeter des Grundstcks zu versiegeln. Nur sehe ich nicht ein, 20% des Grundstcks mit Bumen (Kronendurchmesser mind.10m im ausgewachsenen Zustand) und Struchern (Vorgabe: mind. 25 Stck je 100qm mit mind. 3m Wuchshhe!) bepflanzen zu mssen! Warum soll ich 700qm Baugrund(!) zum entsprechenden Preis kaufen, wenn ich nur 550qm davon nutzen kann?

: Tief durchatmen!
: Was wäre das für eine arme Stadt, wenn man überall 100% betonieren dürfte!
: Was hatten Sie sich denn erhofft?

: : Hallo,
: : ich habe eine Frage zur im Bebauungsplan ausgeschriebenen Nutzung von Baugrundst�cken:

: : Es werden ca. 700qm gro�e Baugrundst�cke verkauft.
: : Eine ca. 160qm gro�en Teilfl�che davon soll dann aber mit mind. 2 gro�en B�umen und ca. 35 gro�en Str�uchern mit mind. 3m H�he bepflanzt werden. Es wird aug �9 Abs1 Nr.25 BauGB verwiesen.

: : Nun erscheint mit die Relation aber ma�los �bertrieben.
: : Ist es Rechtens oder ein unverh�ltnism��iger Eingriff in das private Nutzungsrecht als zuk�nftiger Eigent�mers des Baugrundst�ckes?
: : Schliesslich wird damit die Nutzung von ca 20% des gesamten Grundst�cks vorgeschrieben und sehr stark eingeschr�nkt.

: : Vielen Dank f�r Eure Hilfe!!!

: : Jan




Antworten:



Ihre Antwort

Name:
E-Mail:

Subject:

Text:

Optionale URL:
Link Titel:
Optionale Bild-URL:


[ Antworten ] [ Ihre Antwort ] [ Forum www.baurecht.de ]